Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/ninavonundzu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sporty, Sport sport.

Logbuch Tag 1:

Prinzipiell basiert das Programm 21 auf demselben Ernährungskonzept wie dem des 10 weeks body change. Verzichte auf böse Kohlenhydrate, also alles aus weißem Mehl. (Nudeln, Reis, Kartoffeln) Und natürlich kein fieser Zucker, Süßkram. Klingt erstmal simple, ist aber garnicht so leicht. Essen darf man aus drei Kategorien:

1. Eiklar, Hähnchenfleisch, mageres rotes Fleisch wie Rind, Lamm, Fisch

2.Linsen, Bohnen, Sojabohnen

3.alles an Gemüse (Aber nur frisch oder TK, Dosengemüse wird mit Zucker haltbar gemacht, also sehr kontraproduktiv !)

4.Nüsschen (pro Tag ne Handvoll aber weder geröstet, noch gesalzen)

Man muss wirklich kreativ sein, damit man hierraus abwechslungsreiche Küche zaubert. Die Rezepte aus der Broschüre klingen gut, sobald ich mal welche mache poste ich sie hier.  Und man sollte 3-4 Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Der Schlüssel ist hierbei den Insulinspiegel niedrig zu halten und somit Fett zu verbrennen, statt es anzusetzen. Also nichts was den Blutzucker in die Höhe treibt, das wären die satanischen Kohlenhydrate.

Nebenbei macht man fünf mal die Woche Sport, vier Workouts und einmal einen Ausgleich, dieser wird bei mir joggen sein. Seit ich im Februar meinen zweiten Halbmarathon in Venlo gelaufen bin, muss ich zugeben, bin ich hier völlig eingerostet. Aber das soll sich flott wieder ändern. Das erste Workout mache ich erst vor dem Schlafen und berichte dann die Tage, ich vermute es werden 21 Minuten pure Qual!

 

Heute gab es zum Frühstüch zwei Spiegeleier, als Snack Rohkost und zum Mittag Möhrennudeln mit Tomatensoße und Garnelchen. Hier auch mein heutiger neuer Erwerb ein Gemüse in Nudeln Schäler. Simple zu bedienen und man kann sich selbst ein bisschen veräppeln. Kostenpunkt mit 19,99 bei Galeria Kaufhof. Ich bin begeistert. Es gibt drei Wochen jeden Tag nur Gemüse Nudeln.

 


 

Zum Abend mache ich mir Fisch auf Tomaten aus dem Ofen. Hunger ist nämlich verboten. lässt den Insulinspiegel auch ansteigen!

Zu guter letzt noch das wohlgehütete Geheimnis, meine Maße. (die hoffentlich in drei Wochen viel schöner sind!)

Hüfte:101cm

Oberschenkel: li 51cm, re 50,3 cm

Gewicht:71,3kg

Größe: 1,76

 

 

So jetzt wird zur Abwechslung bei nem Film entspannt.

15.6.15 18:18


Okinii vs. Tokyo lounge

Zwei Sushi All u can eat Restaurants in Düsseldorf im Vergleich

 

Heute Abend war ich mit den Mädels in der Tokyo Lounge an der Berliner Allee Sushi essen. Sonst waren wir immer im Okinii im Tokyo Viertel, doch dort war für heute Abend leider alles belegt. Eine der Mädels merkte vor Beginn schon an, dass es dort nicht so gut sein sollte. Aber man muss ja immer alles am eigenen Leib spüren.

Zu allererst möchte ich sagen, dass ich ein großer Fan des Okinii bin. Jede Viertelstunde pro Person 5 kleine Gerichte bestellen zu können und das Ganze über ein mit Uhr ausgestattetes Tablet; unschlagbar. 25 Euro finde ich hier auch angebracht, wobei als Nachtisch umsonst auch noch drei Kugeln leckeres Sesam und Grüner Tee Eis inklusive sind. Getränke haben Normale Preise, eine Cola 0,33 ca. 2,80. Das Essen ist immer frisch, nett angerichtet und lecker. Neben verschiedensten Sushikreationen gibt es noch Fisch, Fleisch, Reis, Nudeln, eben alles was das Herz begehrt.

Dagegen empfand ich die Tokyo Lounge leider eher enttäuschend. Hier läuft die Bestellung noch über den Kellner und man kann nur drei Gerichte pro Runde nehmen. In beiden Läden sind die Runden unbegrenzt. Der Kellner hat leider immer etwas länger gebraucht und zu Beginn musste man zwei/ drei mal einfach zu lange auf die nächste Bestellung warten. All u can Eat fällt mit 27,50 Euro hier teurer aus. Das Essen selbst war genauso lecker und vergleichbar mit dem im Okinii. Das Angebot hingegen ist wesentlich kleiner. Es gibt eher Standard Gerichte, Maki Sushi, gebratene Nudeln, Lachs Sushi, aber wenig ausgefallenes. Auch die Frühlingsrollen hat man vermisst. Das größte Manko aber kam zum Schluss, das eigentlich schöne Angebot, dass man, wenn man für weniger ißt als für 27,50 auch nur weniger zahlt, führt bei der Rechnung zu mehr Verwirrung als finazieller Entlastung. Die Gerichte sind Einzeln aufgeführt. Es ist also völlig unklar wer von fünf Leuten weniger gegessen hat oder nicht. Auseinander rechnen wäre auch für den Kellner zu kompliziert, da es sich hier schon als kompliziert heraustellte wenn wir alle einfach 27,50 plus unsere Getränke zahlten. Bis jetzt bin ich mir immer noch nicht sicher ob wir nicht zuviel gezahlt haben. Das leckere japanische Eis ist nicht inklusive gewesen, sondern kostete pro Kugel 1,80.

Abschließend kann ich also sagen, dass die Tokyo Lounge in Ordnung ist aber bei mir persönlich im Vergleich zum Okinii wesentlich schlechter abschneidet. Obwohl das Essen lecker ist, gefiel mir das drumherum wenig bis garnicht. Trauriger Weise würde ich sogar soweit gehen, dass ich dort nicht nochmal hingehen werde, sonder versuche im Okinii frühzeitig reserviere.

 

 

 

 

 

 

Ich entspanne jetzt mit extrem dicken Bäuchlein bei dem girly Filmklassiker Clueless mit Alicia Silverstone.

14.6.15 21:27


Dust lands, Tag 3 und Müdigkeit

Da meine werten Nachbarn oben drüber heute entschieden haben ab 10 Uhr und bis 17:00 zu renovieren, kam mein Schlafpensum auf ein Nichtgekanntes Minimum. Ich halte mich durch Kaffee und Zitronenwasser auf den Beinen, merke aber grade jetzt das ich zeitweise etwas neben mir stehe. Glücklicherweise habe ich soeben die wichtige und meiste Arbeit meines Dienstes geschafft. Toi Toi Toi dass nun nichts Großes mehr ansteht. Also bitte kein Auffiebern, bitte keine kaputten Braunülen und um Himmels Willen keine Aufnahmen mehr.

Der Freund sagte heute "Ich finde es nicht gut, dass du vier Nächte am Stück machst." Als wenn ich da auch nur ein geringstes Mitspracherecht hätte. Und um es mit den Worten meiner älteren Kollegen zu sagen "Nun stell dich mal nicht so an, wir haben damals noch 14 am Stück gemacht." Jaja damals die Zeit vorm Krieg. Wos allen schlecht ging und wir neuen kleinen Schwestern haben solche Luxusprobleme. Ich bin jedenfalls froh dass ich höchstens vier am Stück machen muss, meine beste Freundin machte schon sieben. Also man übersteht alles.

Ich habe heute eine kleine Buchempehlung, habe nämlich, weil ich ja nicht Schlafen konnte, ein Buch zu ende gelesen.

 

 

Dust lands- Die Entführung- Band 1 von Moira Young

Ich bin wirklich ein Fan von Fantasy Literatur und kann mit Stolz behaupten in diesem Genre schon zumindest jeden Scheiß mal versucht zu haben. Dust lands habe ich auf Grund einer, ich muss zugeben, lapidaren Empfehlung auf Einslive begonnen.

Zum Anfang muss man Wissen, die Sprache des Buches ist etwas befremdlich. Die Autorin schreibt sehr einfach und umgangssprachlich. Dazu muss ich erläutern, dass dies Absicht ist. Die Protagonistin Saba ist mit ihrer Familie in einer Welt ohne Kontakt zu anderen Menschen und ohne jegliche Bildung aufgewachsen. Mit diesem Wissen ist der Schreibstil kein Problem mehr und macht das Ganze wirklich sehr anschaulich.

Kurz um es geht darum, dass Sabas Zwillingsbruder eines Tages aus dem Nichts heraus entführt wird und ihr scheinbar etwas verrückter Vater, welcher die Zukunft in den Sternen lesen kann, von den Entführern getötet wird. Saba macht sich mit ihrer verhassten kleinen Schwester, durch welche die Mutter bei der Geburt gestorben ist, also auf die Suche nach ihrem Bruder. Das ganze Abenteuer wird sehr gefährlich und Saba landet in einer Art Gladiatoren Kämpfe, welche sie um ihren Bruder zu finden und die Schwester zu retten lebendig überstehen muss.

Das Buch fängt etwas langatmig an, wird aber bis zum Ende sehr spannend. Ich habe es teilweise kaum aus der Hand legen können. Das einzige Manko ist das plötzliche und etwas seichte Ende. Aber es gibt ja zwei weitere Teile und ich erwarte natürlich mehr. Ich werde mir defintiv morgen den zweiten Teil zu legen und ich bin gespannt. Teil eins hat gut vorgelegt, hoffentlich kann daran angeknüpft werden.

 


 

12.6.15 02:15


Blumenkohlpizza, Cola entzug & Nachtdienst Part 3

Eine wunderschöne Nacht wünsche Ich,

Der Nachtdienst ist halb rum und ich muss gestehen ich hatte einen äußerst wundervollen Tag. Ich hab heute 15 Minuten sau krasse intensive Bauchübungen gemacht. Ookay.. die waren nur saukrass weil ich seit ca. 15 Wochen überhaupt keine gemacht hab. Aber ein bisschen Stolz muss sein. Danach hat mich der Freund besucht und wir haben gekocht. Es gab tada Blumenkohlpizza. Schön low carb und mächtig lecker. Ich habe diese Art von Pizza schon öfter ausprobiert und sie ist nie gelungen, es war immer mehr ein Gratin. Aber diesmal. Ein Traum. Sogar dem Freund hat es gut gemundet. Danach wurde einfach mal bei nem Film entspannt. Es gab "Wir kriegen dich, John Tacker." Ziemlich seichte Highschool Rache Romanze. Aber zeitweise ganz lustig. Und hey der Gärtner von Desperate Housewifes ist immer nett anzusehen.

Die Arbeit ist heute mächtig stressig. Aber Zeit für ein Blog Päuschen muss trotzdem sein. Momentan sind alle Patienten glücklich und schlummern zufrieden. Aber momentan ist auch immer so ne Sache. Heute macht sich ganz furchtbar bemerkbar, dass ich wegen meinem tollen Ernährungsumstellungs Plan auf Cola light verzichte. Da ich keinen Kaffee trinke war das immer ein prima Ersatz. und nun. Wasser..immer nur Wasser. Gegessen habe ich sonst noch Salat mit körnigem Frischkäse, auch sehr zu empfehlen !

Ich habe mir heute die Dvd des 21 Programms bestellt. Das werde ich ab nächstem Montag beginnen. Näheres dazu dann natürlich. Hier soviel: 21 Tage, 21 Minuten Workouts, 21 Lebensmittel. Und alles eher für Semi Sportskanonen. Klingt perfekt. Man darf gespannt sein.

 

 

Anbei hier noch schnell das Pizza Rezept:

250gr Blumenkohl (mit eine Käsereibe kleingemacht)

200 gr Light Käse

italienische Kräuter, Salz, Olivenöl

1 Ei (Größe M)

2 Bällchen Light Mozarella

und Belag (Tomaten Kräutersoße und alles was man mag, bei mir gab es auf einer seite Tunfisch, auf der anderen Hawaii)

 

Als erstes den Blumenkohl klein machen (mit einer Käsereibe und zwar dem groben Teil), dann in der Mikrowelle ohne Zugabe von Wasser 8 Minuten garen.(700 Watt) Backofen vorheizen. (230 Grad) Anschließend vermengt man Ei mit Käse und den Blumenkohl. Diesen Brei verstreicht man dünn auf einem Blech. Blech bei 230 Grad für ca. 10 Minuten vorbacken.

Dann rausnehmen mit Tomaten Soße bestreichen und belegen. Nun zum Abschluss nochmal 15 Minuten in den Backofen, oder bis der Käse zerschmolzen ist.


11.6.15 02:42


Nachtdienst

Um mich wachzuhalten, dachte ich schreib ich mal etwas.

Die Arbeit ist heute definitiv weniger anstrengend als gestern, dennoch ist gut zu tun. Langweilig wird einem hier eben auch nicht. Die Patienten lassen sich immer neue Dinge einfallen um mich auf Trab zu halten. Manchmal endet das auch einfach mal, wie heute, in 40 Minuten GuteNacht Geschichten mit der Maus vorlesen. Sehr süße Geschichten übrigens. Obwohl die von Nachtgespenst wohl auch etwas gruselig sein kann.

Mein Wassersoll von 2 Litern hab ich bis jetzt erfolgreich erfüllt, aber ein bisschen Hunger bleibt nach dem Salat und einem kleinen Erdbeerquark.

Ich freue mich schon jetzt auf mein Bett.

10.6.15 01:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung