Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/ninavonundzu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Leipzig

Soo endlich mal wieder Zeit zum schreiben, grade eben ist mein gesamter Eintrag gelöscht worden. Warum auch immer. Das macht sauer.

Leipzig war aber dennoch und immer noch toll und jede Reise wert.
Die Stadt hat den typischen Oststädtchen Flair und Charme. Vergleichbar mit Erfurt oder Dresden. Die Fassaden sind größtenteils erhalten und restauriert und im wunderschönen Altbaustil. Stuck, Verzierungen und weiche Farben wie grau, weiß, beige und braun. Hohe und Abgerundete Fenster, hohe Decken und alte schwere Holztüren. Mir gefällt Altbau allgemein viel besser als diese Neumodische Architektur, wie im Düsseldorfer Medienhafen. Möglichst große, hohe und individuelle Gebäude, teilweise fast spacig.
Sightseeing technisch, haben wir uns die Nikolaikirche, den Panorama tower, zeitgeschichtliches Zentrum und die Studentenstraße. Ganz besonders toll, fand ich hier das zeitgeschichtliche Museum, dieses ist kostenfrei und zeigt die Geschichte der DDR ganz toll. Durch Relikte aus der Zeit, Zeitzeugen Berichten, berühmten Bildern, Zeitungen und vielen Erklärungen neben Berichten oder Bildern. Ich hätte mich dort stundenlang aufhalten können. Unseren Freunden war aber die DDR Ausstellung, eine von dreien, genug und so gingen wir anschließend esssen.
Kulinarische Genüße haben wir leider in Leipzig nicht erlebt. Das Alex, hatte eine Curry/Kokosnuss Suppe, welche wie Schlamm aussah und auch leider so schmeckte. Das "Hähnchenfleisch " war eindeutiges Pressfleisch und auch winzig. Der Freunde musste das natürlich auch der Kellnerin mitteilen, was erst zu peinlicher Stille und anschließend zu lautem Gelächter führte. Abends waren wir beide Tage im ChocoLATE, die Getränke waren sehr lecker aber auch hier hat das Essen enttäuscht. Trotz an der Tafel angekündigter vegetarischer Burger, gab es garkeine und die Burgerbrote schmeckten labrig. Mein Salat war zwar ok, aber billig ist auch etwas anderes.
Die Nikolaikirche war wunderschön und auch einen Blick wert. Leider hat am Samstag Abend erst ein Chor gesungen, was auch nochmal ein besonders schönes Ereignis sein soll.
Feiern waren wir in der Moritzbastei, ein alternativer Club in der Nähe der Universität. Unterirdisch bestehend aus mehreren Floors. Getränkpreise waren gut, an Studenten angepasst und Musiktechnisch war durch die verschiedenen Ebenen alles dabei.
Leider muss ich gestehen, dass ich an diesem Abend Diättechnisch gesündigt habe. Da ich von 10 weeks body change wusste, dass man ruhig mal einen trockenen Rotwein zum Essen trinken darf, habe ich dies auch getan. An den Ernährungsplan habe ich mich aber komplett gehalten. Leider wurden aus ein, zwei Weinen auch mehr. Wirklich nicht gut für meinen Abnehmprozess. Am Donnerstag gibt es ein neues Gewicht, dann sieht man ja ob ich zurück geworfen wurde durch den bösen Rotwein.

Abschließend kann ich sagen, dass ich beim nächsten Mal zwar andere Restaurants raussuchen würde, aber Leipzig jederzeit einem weiteren Besuch Wert wäre.
23.6.15 15:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung